Komponist / Herausgeber

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

 Wir akzeptieren:
 VISA Mastercard American Express Diners Card

Neu registrieren oder
hier anmelden:

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Newsletter Anmeldung

eMail-Adresse

Karen De Pastel

Karen De Pastel wurde in den USA geboren. Ihre Mutter, eine anerkannte Violinvirtuosin, gab ihr ab dem 6. Lebensjahr in Gesang und später in Violine Unterricht. In den Jahren 1964 - 1967 studierte sie bei Madam Berthe Poncy Jacobson Klavier und bei Dr. Emanuel Zetlin Violine an der University of Washington in Seattle. In dieser Zeit gewann sie bereits mehrere erste Preise bei Wettbewerben in den USA für Klavier, Violine und Viola. Ein erster Preis in Komposition für ein Streichquartett, verliehen 1966 von der Washington State University of Puliman, festigte ihre künstlerische Richtung.

Nach der Matura setzte sie ihre Studien in Wien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in den Fächern: Klavier, Lied- und Instrumentalbegleitung (o.HS. Prof. Richard Hauser, o.HS. Prof. Franz Holetschek, o. HS. Prof. Robert Schollum), Diplom 1972 mit Auszeichnung; Violine (o.HS.Prof. Eva Braun - Prix) Staatsprüfung 1973 mit Auszeichnung; Komposition (o.HS. Prof. Dr. Friedrich Neumann), Diplom1975 mit Auszeichnung; Orgel (o.HS. Prof. Dr. Rudolf Scholz), Diplom 1982 mit Auszeichnung; fort.
1973/74 Stipendium und 1975 Würdigungspreis - verliehen vom österreichischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung.
1972 Debüt als Komponistin im Wiener Konzerthaus mit der Aufführung des Werkes "Konzertante für Violine und Orchester". Dabei spielte sie selbst den Solo-Part.
Seit 1975 Titular-Stiftsorganistin der Basilika Lilienfeld ( Niederösterreich), wo sie seit Jahren internationale Orgel-, Chor- und Instrumentalkonzertzyklen veranstaltet.
1979 Debüt als Organistin im Wiener Konzerthaus mit Werken von J. S. Bach.
1982 Gründung und seither Leitung der Sommerakademie Lilienfeld.
Seit 1985 Lehrbeauftragte an der Musikhochschule Wien.
1987 Sponsion zum Magister artium.
1988 Ehrendoktorat für Philosophie der Musik, verliehen von der World University in Benson, Arizona, USA.
1990 und 1991 Ernennung zur "Frau des Jahres" von der "American Biographical Institution" sowie vom "Cambridge International Biographical Centre".
1990 Anerkennungspreis für Musik des Landes Niederösterreich.
1993 Durchführung eines internationalen Orgel- und Cembalowettbewerbes in Lilienfeld.

Rege internationale Konzerttätigkeit in Europa, Asien und den USA sowie Rundfunk-, Fernseh- und Tonaufnahmen runden das Schaffen der Komponistin ab. Kompositionen von Karen De Pastel werden im Musikvereinssaal Wien und international von bedeutenden Künstlern regelmäßig aufgeführt. Mehrere Werke sind bei den Musikverlagen Doblinger, Aurophon, Goldgruber, Wiener Waldhorn Verein, Triglav-Wien und N.Ö. Musik-Edition erschienen.

Alle Artikel von Karen de Pastel